Altes Haus, was nun?…

… Zwischen Wollen und Können, lautete das Motto des 85. Tags für Denkmalpflege am 18. Juni 2017 in Oldenburg. Es war bunt, laut und sehr sonnig. Insgesamt 25 Aussteller bezogen ihre Zelte und Stände von 13 bis 17 Uhr auf dem „Markt der Möglichkeiten“. An diesem Tag bestand die Möglichkeit, direkt mit den Menschen zu kommunizieren, die hinter den Institutionen stecken. Man konnte ihnen bei … Continue reading Altes Haus, was nun?…

Wer ist dieser Mann?

Diese Frage bewegte die Tagungsteilnehmer der soeben beendeten VDL-Jahrestagung vom 18. bis 21. Juni 2017 in Oldenburg. Das für eine Denkmalpfleger-Tagung durchaus sehr ungewöhnliche Tagungsposter regte zur Diskussion an. Auch die Autoren des Online-Magazins moderneREGIONAL, Daniel Bartetzko und Dr. Karin Berkemann, veranlasste der ominöse, rosa bebrillte Hutträger zu Spekulationen. Während die Teilnehmer sich nach getaner Arbeit noch mit Würstchen und Bier stärkten, hatten die beiden schon … Continue reading Wer ist dieser Mann?

Licht aus, Film ab! Im Globe-Oldenburg

Was ist das GLOBE? Ein Kino – ein Theater mit Orchestergraben – ein Konzertsaal. Was noch? Eine Sensation! 1954 von der Britischen Armee auf einem Kasernengelände im Herzen der Stadt Oldenburg erbaut, ist es heute noch im denkmalgeschützten Originalzustand seiner Bauzeit innen sowie außen erhalten. Das GLOBE ist ein bundesweit einmaliges kulturhistorisches Denkmal. Und es ist ein Zeitzeuge der Nachkriegszeit in Deutschland für den Aufbau … Continue reading Licht aus, Film ab! Im Globe-Oldenburg

Aufbruch. Architektur in Niedersachsen 1960 bis 1980

Ein Buchprojekt der Lavesstiftung (2017). Aufbruchsstimmung macht sich breit. Die Lavesstiftung richtet das Augenmerk auf die Jahre „zwischen Nierentisch und Postmoderne“, wie der Berliner Architekturkritiker Wolfgang Kil den Zeitabschnitt der 1960er und 70er Jahre einmal treffend bezeichnet hat. Es sind Zeiten des gesellschaftlichen und politischen Umbruchs, geprägt von Ängsten und Unsicherheiten, gleichzeitig aber auch von Fortschrittsglauben und Idealen. Insbesondere in der Architektur zeigte sich der … Continue reading Aufbruch. Architektur in Niedersachsen 1960 bis 1980

Archäologie – ein Buch mit sieben Siegeln?

Bauen ist ein schwieriges Geschäft. Es muss an so Vieles gedacht werden: an die Statik, an die Isolierung oder an das Aussehen eines Bauwerkes. Wie fügt es sich in seiner Umgebung ein? Und nicht zu vergessen an die Finanzierung. Vielfältige Regelungen beanspruchen in hohem Maße das Können eines Architekten oder Ingenieurs. So manches Mal sieht man dem Bauherren verständlicherweise die Erleichterung ins Gesicht geschrieben, wenn … Continue reading Archäologie – ein Buch mit sieben Siegeln?

Alles so schön bunt hier

Kunst und Kulturgut erhalten. Studium der Konservierung und Restaurierung an der HAWK in Hildesheim. 1987 nahm alles seinen Anfang. Heute können Interessierte seit fast 30 Jahren an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim Konservierung und Restaurierung studieren. Seit 2013 gehören der Bachelorstudiengang Konservierung und Restaurierung sowie der Masterstudiengang Konservierungs-und Restaurierungswissenschaft zur Fakultät Bauen und Erhalten, in der sie die Ingenieurstudiengänge ergänzen. Um … Continue reading Alles so schön bunt hier

Wie kommt mein Wissen in die Wikipedia?

Haben Sie sich schon mal gefragt, wie Sie bei der größten Enzyklopädie der Welt, der Wikipedia, mitmachen können? Sie haben gutes Wissen zu einem ganz bestimmten Thema. Sie kennen sich aus. Wollen Sie Ihr Wissen teilen? Ja? Wunderbar! Damit sind Sie in der Welt der Wikipedia -Autoren richtig. Denn dies ist der Grundgedanke der Wikipedia: Das Wissen teilen, damit jeder daran teilhaben kann und es … Continue reading Wie kommt mein Wissen in die Wikipedia?

Jana Hüllstede (Foto: Jade HS/Piet Meyer)

Die Bedeutung der Denkmalpflege für die Architektur – Vier Fragen an Prof. Dr.-Ing. Lutz Beckmann

  Prof. Dr.-Ing. Lutz Beckmann ist Dekan des Fachbereichs Architektur an der Jade Hochschule. Der gebürtige Rheinländer lehrt dort seit fast 20 Jahren „Baugeschichte“ und „Entwerfen“. Im Interview erklärt er das Ziel des 85. Tages für Denkmalpflege, beschreibt die Bedeutung der Denkmalpflege innerhalb des Architektur-Studiums und verrät seine persönlichen Erwartungen an die Veranstaltung. 1. Herr Dr. Beckmann, was ist das Ziel dieser Veranstaltung? Das Thema … Continue reading Die Bedeutung der Denkmalpflege für die Architektur – Vier Fragen an Prof. Dr.-Ing. Lutz Beckmann

Bahnhofsplatz 4 Oldenburg

Großstadt Oldenburg

  Meist zeigt man die netten Seiten von Oldenburg: das Schloss, den Lappan, die Lambertikirche und all die klassizistischen Bauten und Denkmäler. Typisch Residenzstadt eben. Doch es gibt auch ein anderes Oldenburg mit all jenen Bauten, um die sich die Denkmalpflege grade erst zu kümmern beginnt: Nachkriegsmoderne, Betonbauten und sogar Hochhäuser. Gleich am Bahnhof steht so ein extremer Bau; er stammt vom Architekten Reinhard Fritsch, … Continue reading Großstadt Oldenburg

Roter Sand vor blauem Himmel

Zwei beflügelnde Erlebnisse: der  Leuchtturm „Roter Sand“ und die Lamberti-Kirche in Oldenburg Auf einer Tagesfahrt im Sommer 2016 auf der 60 Jahre alten „LEV-Taifun“ von Bremerhaven zum Leuchtturm „Roter Sand“ lerne ich ein Münchner Ehepaar kennen, das vom Roten Sand auf Abbildungen so fasziniert war, dass es unbedingt ein Wochenende auf dem Leuchtturm verbringen wollte. Es hatte sich angemeldet bei der Vermittlungsfirma, die die Überfahrten … Continue reading Roter Sand vor blauem Himmel