Hilfe, ich leb im Denkmal!

Heinz und Elke haben ein Fachwerkhaus geerbt und sind bei ihrem ersten Besuch im leeren Haus sehr unsicher. Das soll jetzt uns gehören? Was machen wir denn damit? Die Freunde schlagen die Hände über dem Kopf zusammen und warnen vor nicht endend wollender Arbeit. „Was, es ist auch noch ein Denkmal? Wenn ihr ein Stückchen Tapete abreißen wollt, müsst ihr erst den Denkmalpfleger fragen und … Continue reading Hilfe, ich leb im Denkmal!

Lüneburger Heide, Schneverdingen, Kinderzeichnung, 1977

Ein Feriendorf und die ewige Heide

Meine Erinnerungen an das Feriendorf Schneverdingen sind elementarer Natur: Im Sommer 1977 sollten die Bewohner des benachbarten Ferienhauses mich Fünfjährige hüten, während meine Eltern samt älterer Schwester in der Lüneburger Heide bildungsbürgerlichen Urlaubsfreuden nachgingen. Vielleicht war es der vertikale Ausdruck des horizontalen Verlassenwerdens, in jedem Fall passierte ein Malheur. Besagte Kurzzeitnachbarn quittierten es mit einem unüberhörbaren „Die Lütte hat in die Hose gemacht“. Rituell wiederholt … Continue reading Ein Feriendorf und die ewige Heide