Jana Hüllstede (Foto: Jade HS/Piet Meyer)

Die Bedeutung der Denkmalpflege für die Architektur – Vier Fragen an Prof. Dr.-Ing. Lutz Beckmann

  Prof. Dr.-Ing. Lutz Beckmann ist Dekan des Fachbereichs Architektur an der Jade Hochschule. Der gebürtige Rheinländer lehrt dort seit fast 20 Jahren „Baugeschichte“ und „Entwerfen“. Im Interview erklärt er das Ziel des 85. Tages für Denkmalpflege, beschreibt die Bedeutung der Denkmalpflege innerhalb des Architektur-Studiums und verrät seine persönlichen Erwartungen an die Veranstaltung. 1. Herr Dr. Beckmann, was ist das Ziel dieser Veranstaltung? Das Thema … Continue reading Die Bedeutung der Denkmalpflege für die Architektur – Vier Fragen an Prof. Dr.-Ing. Lutz Beckmann

(D)Ein FSJ in der Denkmalpflege

Warum es sich lohnt ein FSJ in der Denkmalpflege zu machen Am Ende der Schulzeit stellt sich fast jedem die Frage: Und jetzt? Direkt in die Uni und gleich weiterpauken, oder eine Ausbildung? Wenn ja, welche? Häufig fehlt die Orientierung  oder man möchte mal ein Jahr etwas anderes machen. Dann ist das Freiwillige Soziale Jahr genau das richtige. Wer hier jedoch gleich an Kinderbetreuung und … Continue reading (D)Ein FSJ in der Denkmalpflege

Bahnhofsplatz 4 Oldenburg

Großstadt Oldenburg

  Meist zeigt man die netten Seiten von Oldenburg: das Schloss, den Lappan, die Lambertikirche und all die klassizistischen Bauten und Denkmäler. Typisch Residenzstadt eben. Doch es gibt auch ein anderes Oldenburg mit all jenen Bauten, um die sich die Denkmalpflege grade erst zu kümmern beginnt: Nachkriegsmoderne, Betonbauten und sogar Hochhäuser. Gleich am Bahnhof steht so ein extremer Bau; er stammt vom Architekten Reinhard Fritsch, … Continue reading Großstadt Oldenburg

Roter Sand vor blauem Himmel

Zwei beflügelnde Erlebnisse: der  Leuchtturm „Roter Sand“ und die Lamberti-Kirche in Oldenburg Auf einer Tagesfahrt im Sommer 2016 auf der 60 Jahre alten „LEV-Taifun“ von Bremerhaven zum Leuchtturm „Roter Sand“ lerne ich ein Münchner Ehepaar kennen, das vom Roten Sand auf Abbildungen so fasziniert war, dass es unbedingt ein Wochenende auf dem Leuchtturm verbringen wollte. Es hatte sich angemeldet bei der Vermittlungsfirma, die die Überfahrten … Continue reading Roter Sand vor blauem Himmel

Hilfe, ich leb im Denkmal!

Heinz und Elke haben ein Fachwerkhaus geerbt und sind bei ihrem ersten Besuch im leeren Haus sehr unsicher. Das soll jetzt uns gehören? Was machen wir denn damit? Die Freunde schlagen die Hände über dem Kopf zusammen und warnen vor nicht endend wollender Arbeit. „Was, es ist auch noch ein Denkmal? Wenn ihr ein Stückchen Tapete abreißen wollt, müsst ihr erst den Denkmalpfleger fragen und … Continue reading Hilfe, ich leb im Denkmal!

„Erholung nach des Tages Last“ – im Schlossgarten Oldenburg

Als englischer Landschaftspark mitten im Herzen der Stadt fällt dem Schlossgarten eine besondere Bedeutung zu. Mit dem Schlossgarten beginnt jene Entwicklung, die Oldenburg zur so genannten „Gartenstadt“ gemacht hat. In seiner 1890 veröffentlichten Abhandlungen über „die Großherzoglichen Gärten und Parkanlagen zu Oldenburg“ schreibt der damalige Garteninspektor Heinrich Ohrt über den Schlossgarten: „Den Bewohnern der Stadt ist er schon seiner bequemen Lage wegen in gesundheitlicher Beziehung … Continue reading „Erholung nach des Tages Last“ – im Schlossgarten Oldenburg

„Olle Husen, ok mit Musen“ – 10 Fragen an Ludger Abeln

#AltesHausWasNun #85TFD Wir drehen den Spieß einmal um: Ludger Abeln, unser Moderator für den 85. Tag für Denkmalpflege am 18. Juni 2017 in Oldenburg, ist Profi im Fragenstellen. Hier steht er mir Rede und Antwort. Wir haben uns erst kürzlich im Zuge der Vorbereitungen des Tags für Denkmalpflege kennengelernt. Sofort hatte ich seine ansteckende Begeisterung für die Denkmalpflege gespürt. Wer Ludger Abeln ist, was hinter … Continue reading „Olle Husen, ok mit Musen“ – 10 Fragen an Ludger Abeln

Altes Haus, was nun?

Zwischen Wollen und Können #AltesHausWasNun #85TFD Das Programm für den 85. Tag für Denkmalpflege am Sonntag, 18. Juni 2017 in Oldenburg verdichtet sich. Mehr als 20 Akteure zeigen auf dem „Markt der Möglichkeiten“, dass Denkmalpflege zwar durchaus staubig sein kann, aber bei weitem nicht verstaubt und langweilig ist. Unter dem Motto „Altes Haus, was nun? Zwischen Wollen und Können“ laden wir Sie zum Anfassen, Mitmachen … Continue reading Altes Haus, was nun?

Herzlich willkommen!

Liebe Leser, „Old news“ – Vorwort zu einem Blog: Ich habe in inzwischen mehr als 38 Dienstjahren schon vieles geschrieben, aber das noch nicht. Es gibt eben immer etwas Neues, auch wenn es gar nicht so neu ist  und wenn das Niedersächsische Landesamt für Denkmalpflege (NLD) jetzt diese Kommunikationsform für sich entdeckt, so ist uns und auch mir durchaus bewusst, dass wir damit auf einen … Continue reading Herzlich willkommen!

Lüneburger Heide, Schneverdingen, Kinderzeichnung, 1977

Ein Feriendorf und die ewige Heide

Meine Erinnerungen an das Feriendorf Schneverdingen sind elementarer Natur: Im Sommer 1977 sollten die Bewohner des benachbarten Ferienhauses mich Fünfjährige hüten, während meine Eltern samt älterer Schwester in der Lüneburger Heide bildungsbürgerlichen Urlaubsfreuden nachgingen. Vielleicht war es der vertikale Ausdruck des horizontalen Verlassenwerdens, in jedem Fall passierte ein Malheur. Besagte Kurzzeitnachbarn quittierten es mit einem unüberhörbaren „Die Lütte hat in die Hose gemacht“. Rituell wiederholt … Continue reading Ein Feriendorf und die ewige Heide